Psychologische Praxis für Kinder, Jugendliche, Familien und Erwachsene

Ⓒ Carlsen Comics

Die nun folgenden Themenschwerpunkte sind als eine exemplarische Auflistung zu verstehen, welche zwar dem klinischen Sprachgebrauch entsprechen, deren kontextabhängige inhaltliche Bedeutung, Bewertung und Auswirkung für Sie und Ihr Umfeld aber erst in der gemeinsamen zielfokussierten Arbeit geklärt werden kann.

Was sich daraus für Sie und Ihr Leben ergeben kann, könnte durchaus anregend sein.

 

Anpassungsstörungen, Lebenskrisen

Trennung, Scheidung, besondere Veränderungen im Leben (z.B. Schulwechsel, Jobwechsel u.a.) können mitunter Belastungsreaktionen hervorrufen, die es wert sein können, beachtet und behandelt zu werden.

 

AD(H)S

Unkonzentriert? Unruhig? Impulsiv? Probleme mit dem Zeitmanagement? Prokrastination? Emotionale Regulationsprobleme? Ja? Dann könnte es sein, dass Probleme mit der Selbstregulationsfähigkeit (Verhalten, Denken, Aufmerksamkeit, Emotionen) vorliegen, welche mitunter als AD(H)S „Aufmerksamkeits- Defizit- (Hyperaktivitäts)-Syndrom“ diagnostiziert werden.

 

Aggressiv-oppositionelles Verhalten

Störung des Sozialverhaltens

Nein! Nein! und nochmals NEIN!!!! Nützlich bei der Autonomieentwicklung, ab einer übermäßigen Intensität sowie im Zusammenhang mit Gewalt und Delinquenz dann aber doch eher hinderlich für eine angemessenen Entwicklung. Wie kann man das wieder in ein Gleichgewicht bringen?

 

Affektive Störungen

Diagnose Depression – was nun? Wie kann Churchills berühmter „schwarze Hund“ so genutzt werden, dass er uns hilft die lebensbejahenden Bedürfnisse zu sehen und zu erfüllen, die derzeit noch zu kurz kommen?

 

Angststörungen

Ängste (Agoraphobien, soziale Phobien, isolierte Phobien, Panikstörung, generalisiert Angststörung, Prüfungsangst etc.) gehören zu den meist diagnostizierten psychischen Störungen. Wie kann es gelingen die Angst als wichtigen Kooperationspartner und Beschützer für den weiteren Lebensweg zu gewinnen?

 

Schlafstörungen

Wenn alle Schafe ausgezählt sind kann es sinnvoll sein auch andere Methoden kennen zu lernen wie man als Schlafsuchender endlich fündig werden kann.

 

Chronische Schmerzen

Wenn Schmerzen sich verselbstständigen, dann kann das sehr zermürbend und belastend sein. Seien es nozizeptive Schmerzen, neuropathische Schmerzen oder Schmerzen einer stressinduzierten Hyperalgesie. Die psychologische Behandlung ist ein wichtiger Baustein einer multimodalen Therapie bei chronischen Schmerzen.

 

Bettnässen, Einkoten (Enuresis, Enkopresis)

Neben einer profunden medizinisch-körperlichen Abklärung kann es notwendig sein ebenfalls eine klinisch-psychologische Behandlung für das Projekt „trockenes Bett“ zu initiieren.

 

Schulische Probleme (Prüfungsvorbereitung, Schulaversion etc.)

Wie bereite ich mich auf eine wichtige Prüfung vor? Wie kann ich Lernziele umsetzen? Welche Lernstrategien kann ich einsetzen? Prüfungsängste? Was kann man machen wenn sich eine „null Bock auf Schule / Studium“-Seite meldet? Wie kann ich meinem Kind helfen mit Schulunlust bzw. Schulangst umzugehen? Ist Mobbing eventuell auch ein Thema?

 

Probleme bei der Familieninteraktion
Erziehungsberatung

Wenn Eskalationen und Streit so belastend werden, dass Lösungswege nur noch schwer zugänglich erscheinen, dann kann es durchaus sinnvoll sein gemeinsam in der psychologischen Beratung diese Wege wieder zu entdecken und zu beschreiten.

 

Somatoforme Störungen, psychosomatische Probleme (Bauch-, Kopfschmerzen etc.)

Wenn Belastungen sich durch den Körper ausdrücken und die Schmerzen Botschafter wichtiger Bedürfnisse werden.

 

Verhaltensauffälligkeiten

Welche Verhaltensauffälligkeiten sind eigentlich "auffällig"? Und wer bestimmt das? Wenn es schwer wird mit seiner Umwelt zurecht zu kommen dann könnte es sinnvoll sein zu schauen, wer welchen Beitrag zu einer Verbesserung der Situation beitragen könnte.

 

Raucherentwöhnung

Vom blauen Dunst zum frischen Wind heißt das Tübinger Programm zur Raucherentwöhnung. Unter anderem nach diesem Programm wird bei der Raucherentwöhnung gearbeitet: für den Einstieg in den Ausstieg!

 

Stressbewältigung, Burnout

Wenn es ständig regnet, wäre es gut einen Regenschirm dabei zu haben oder in ein Land zu ziehen in dem nur die Sonne scheint. Welche Möglichkeiten Sie haben, um den Stress besser bewältigen zu können, wird sich in der gemeinsamen Arbeit zeigen.

 


Honorar und Erstgespräch

Honorar: 85 Euro/Behandlungsstunde. Eine Behandlungsstunde besteht aus 50 Min. gemeinsamer Arbeit mit dem/den Klienten. Kurzfristige Terminabsagen (= 48 Stunden davor) müssen von mir voll verrechnet werden.

 

Erstgespräch: Das Erstgespräch wird nur verrechnet, wenn sich ein Folgetermin ergibt.

 

Sollte sich im Zuge des Erstgespräches hingegen klären, dass mein Angebot nicht zu ihren Bedürfnissen passt, dann ist das Erstgespräch kostenlos und ich kann Sie – wenn erwünscht - an passende Fachkollegen z.B. aus den Bereichen Ergotherapie, Logopädie, Psychotherapie, neuropsychologische Diagnostik, Psychiatrie, Medizin usw. verweisen

 

Mitunter kommt es vor, dass ein Anliegen schon im Erstgespräch soweit geklärt werden kann, dass eine weitere klinisch-psychologische Behandlung nicht mehr notwendig ist. In diesem Fall können Sie selber entscheiden, ob Sie dieses Erstgespräch entlohnen wollen oder nicht.


Projektpartner "Gesund aus der Krise" - Innsbruck Tirol

Ich bin Behandlungspartner des Projektes "Gesund aus der Krise".

Ziel von „Gesund aus der Krise“ ist, die psychosoziale Versorgung österreichweit, niederschwellig und ohne lange Wartezeiten anzubieten. Eine Hotline wird als zentrale Anlaufstelle eingerichtet, von der aus man an geeignete Beratungs- und Behandlungsstellen weiter verwiesen wird. Damit sollen betroffene Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis inklusive 21 Jahre (wieder) gestärkt werden.

Was umfasst das Projekt "Gesund aus der Krise" ?

  • rund 8000 Therapieplätze für betroffene Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 21 Jahre in ganz Österreich
  • 15 kostenfreie klinisch psychologische, gesundheitspsychologische oder psychotherapeutische Behandlungseinheiten im Einzel- oder Gruppensetting pro Kind, Jugendlichem und jungem Erwachsene.
Hier gelangen Sie zur >> Anmeldung << bitte bei Wunschbehandler:in meinen Namen: Massimo Ligazzolo angeben. Danke.

 

 


Gesundheitspartner SVS - Innsbruck Tirol

Gesundheitshunderter Psychologe Innsbruck

Ich bin Gesundheitspartner des "Gesundheitshunderters" der Sozialversicherung der Selbstständigen (SVS).

Im Rahmen meiner Kooperation mit der SVS biete ich Behandlungspakete zu den Punkten "Rauchfrei leben" und "Stress- und Burnoutprävention" an. Sie bekommen bei den von mir angebotenen Paketen durch meine Partnerschaft mit der SVS 100 Euro von der SVS rückerstattet.

Für weitere Informationen zu den von mir angebotenen Paketen gehen Sie bitte auf die Partnersuche der SVS und geben dort meinen Namen ein.